Die Sportgemeinschaft Rapid Oudler entstand aus einer Herausforderung, als vereinzelte Jugendliche aus der Ortschaft Oudler Erwachsene „provozierten“, im Dorf einen eigenständigen Sportverein ins Leben zu rufen. Die Erwachsenen nahmen diese Herausforderung an und gingen mit Elan an die Gründung eines Fußballvereins. Viele Hindernisse mussten anfänglich aus dem Weg geräumt werden. Es musste ein passendes Fußballfeld ausfindig gemacht, sowie Fußballspieler, die in anderen Vereinen aktiv waren, für ihren Heimatverein angeworben werden. Dies war mit finanziellen Risiken verbunden und verlangte den Verantwortlichen eine große Portion Idealismus ab. Die Vereinsverantwortlichen haben es bis dato jedoch nie bereut, diesen Schritt damals für die Jugend gemacht zu haben. Am 16. Januar 1970 fand die Gründungsversammlung der Sportgemeinschaft Rapid Oudler statt. Der Verein war somit der erste Sportverein der Großgemeinde Burg-Reuland.