Als größte Errungenschaft der Vereinsgeschichte kann zweifelsohne die über 30-jährige Tradition der Humpenbälle bezeichnet werden.
Humpenwappen als Wahrzeichen
Die Idee entstand rein zufällig, als der damalige Schriftführer Gerd Hennen auf der Arbeit ein  Angebot preisgünstiger Porzellan-Humpen aus der damaligen CSSR erhielt. „Hochwertiges Porzellan mit Handmalerei zu einem Preis von nur einem Dollar das Stück!“.  Da griffen die pfiffigen Junggesellen natürlich zu, planten ein ausgiebiges Biergelage, wie man es sonst nur aus dem Fernsehen von bayrischen Oktoberfesten her kannte und waren umso enttäuschter, als das Geschäft mit den CSSR-Geschäftsleuten in der Hochzeit des „Kalten Krieges“ plötzlich platzte. Nun war guter Rat teuer, wollte man sich doch bei den rund 20 geladenen Junggesellenvereinen nicht blamieren. Kurzum konnte mit der Firma Gentges in Malmedy ein neuer Bierseidelhersteller gefunden werden, der auch fristgerecht liefern konnte. Zwar war der Krug nicht aus Porzellan sondern aus Glas, doch dem Erfolg tat dies keinen Abbruch.

Das Fest wurde zu einem tollen Erfolg und die Bierseidel mit dem seither typischen jährlich in einem anderen Motiv posierenden Vereinslöwen fanden reißenden Absatz. Fortan wurde der „Humpenball“ zum festen Bestandteil des JGV Veranstaltungskalenders.

Eine Steigerung erfuhr die Veranstaltung durch die Aussiedlung vom Dorfsaal ins Festzelt, war doch hier die Bierfeststimmung noch realer und besser.

Auch versuchte der Junggesellenverein stets für Programmhöhepunkte an den Humpenbällen zu sorgen: so gastierten bekannte Top-Gruppen wie die „Strandjungs“, „AB Joe“, „MayQUEEN“, „Frank Gallingale“, „Wallstreet“, „Atlantis“ und „No Limit“ in Oudler und bescherten den Zuschauern unvergessene Stunden voller Kurzweil und Vergnügen.

1992 feierte man in einem riesigen Doppelzelt den 10. Geburtstag des Löwen. An diesem Datum wurde auch die Vereinsfahne erstmals offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt und von Pfarrer Dr. Hermann-Joseph Schumacher eingeweiht. Als erster Fahnenträger wurde Roger Kirsch auserkoren.

Aber nicht nur bei der Planung und Ausführung von Großveranstaltungen zeigt der Junggesellenverein seine Dynamik.

Hier eine kleine Auswahl der bisherigen Löwenmotive:

2011 Humpenball LogoLogo Humpenball 2010Humpenwappen als Wahrzeichen2008 20 Jahre Humpengaudi in Oudler2013 Humpengaudi Jubiläum2Humpenball Logo 20092006 Humpenball Humpenseideljgv oudler-humpen2.pdf