Oudler hatte zur Zeit der Eisenbahn eine große wirtschaftliche Bedeutung als Umschlagplatz für landwirtschaftliche Erzeugnisse und Baumaterialien.  Die Firma Freichels war über die Dorfgrenzen hinaus bekannt.

Nach dem Untergang der Eisenbahn wurde die Strecke 47 zu einem Radwanderweg im Rahmen des wallonischen RaVel-Projektes umgewandelt.  Seither befahren täglich zahlreiche Menschen diese herrlich in die Naturlandschaft eingebettete Wegstrecke.