Author: oudler.be

Rapid siegte im Derby gegen Büllingen

Nach dem Tranchengewinn hatte die Leistungskurve der SG Rapid Oudler eine leichte Formdelle. Diese scheint jetzt aber überwunden, so dass die Rotweißen nun wieder die Tabellenspitze anvisieren. Der Derbyheimsieg gegen Büllingen am dritten Adventssonntag war bezeichnend für diese Tendenz. Mit 4:0 setzten sich die Rapid-Kicker durch und hievten sich somit wieder auf das Tabellentreppchen der 4. Provinzklasse. Bravo!

Weihnachtskonzert in Thommen

Am Heiligabend lädt der Kgl. MV Cäcilia Oudler in der Pfarrkirche in Thommen zum traditionellen Weihnachtskonzert mit anschließender Messfeier ein. Bereits um 16.30 Uhr stimmt der Musikverein zusammen mit dem Mädchenchor Carpe Diem mit besinnlichen Melodien auf Weihnachten ein. Die Messe, die von Pfarrer Batty Hack zelebriert wird, beginnt um 17 Uhr. Aufgrund des begrenzten Platzkontingentes sind Interessierte gebeten, frühzeitig den Weg nach Thommen zu finden. Der Kgl. MV Cäcilia wünscht allen Freunden, Kollegen und Gönnern frohe Festtage und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches Jahr 2020.

Dorfsaal – Ein ganzes Dorf arbeitet mit!

Der Rohbau unseres neuen Dorfsaals wurde von der Firma Elsen fertiggestellt. Auch das Subunternehmen X-Wood, das die Dachkonstruktion realisierte, hat zur vollsten Zufriedenheit gearbeitet. Nun hat die Zeit der Eigenleistungen begonnen. Während die Heizungsmonteure und Elektriker eifrig weiterarbeiten, hat die starke Riege der Oudler Handwerker die Schreiner- und Malerarbeiten in Angriff genommen. Unter der Regie von Steve Messerich konnten somit alle Außenfenster und -Türen installiert werden, sowie der komplette Trockenbau im Sanitärtrakt fertiggestellt werden. Die Außenfassade hingegen wurde von Manfred Reuter gemacht, der auch im Innenbereich die Spachtel- und Anstreicherarbeiten erledigt. Am Samstag wurde zudem das große Garagentor in Eigenregie installiert. Die Maurerkolonne hat derweil die beiden Theken gemauert und die schmucken Natursteine angebracht. In den kommenden Tagen werden sie dann auch mit der Bekleidung des Sanitärtraktes mit dem edlen Granitstein aus dem Hause Bantz beginnen.

Die Baustelle gleicht an den Samstagen einem wahren Ameisenhaufen, denn jeder möchte dazu beitragen, dass unser Dorf eine Vorzeigeinfrastruktur für das kulturelle und gemeinschaftliche Leben erhält. Hier sind wir wahrlich auf einem exzellenten Weg. Auch die Unterstützung von den Nicht-Handwerkern ist vorbildlich und zeigt, dass das Projekt unser Dorf noch enger als bisher zusammenschweißen wird. Währen die einen Handlanger-Dienste verrichten, kümmern sich andere – vor allem die Damen – um entsprechendes Catering, denn mittags gibt es von Suppe über Spaghetti bis hin zu leckerem Geschnetzeltem alles was das Herz der Handwerker begehrt. Natürlich darf reichlich Kaffee und Kuchen nicht fehlen. „Wir haben es echt gut hier und wir haben bei der Arbeit auch die Gelegenheit mit anderen Dorfbewohnern in lockere Diskussion zu kommen. Wo ist das sonst in dieser Form möglich?“, so ein Maurergeselle beim Thekenbau.

Das anvisierte „Jungfern-Datum“, das Kappensitzungs-Duo der KKG Grünweiß Ende Januar scheint demnach mehr denn je realistisch. „Natürlich wird dann noch nicht alles perfekt fertig sein, wir werden aber perfekt operationell sein. Später im Jahr wird dann die offizielle Eröffnung stattfinden“, versprechen die Verantwortlichen der Dorfsaal Oudler VoG.

Ein tolles Projekt und ein Lob an ALLE Helfer und Mitstreiter vor und hinter den Kulissen.

Eine interessante Fotostrecke findet man auf unserer Galerie!

Familienabend Old Style

Am 7. Dezember findet ab 19 Uhr die große Abschiedsparty der Dorfgemeinschaft Oudler statt. Das altehrwürdige Vereinslokal wird seiner neuen Bestimmung übergeben; aber zuvor heißt es noch „wie in alten Zeiten abfeiern“.

Um 19 Uhr startet ein Vereins- und Dorfquiz, bevor schließlich im direkten Anschluss das Duo Daniel & Pascal für unbeschwerte und kurzweilige Stunden beim „Tanz wie in alten Zeiten“ sorgen wird. Angereichert wird die Party durch den hauseigenen DJ „Tobster“, der für Jung und Alt gleichermaßen seine Vinyle auflegen wird.

Also auf zum großen Abfeiern am 7. Dezember!!

Bye Bye, Dorfsaal! Die Party!!

Am Samstag, dem 30. November geht im alten Dorfsaal die Post ab!

Oudler.- Die Dorfgemeinschaft Oudler sehnt sich bereits seit einigen Jahren nach einer neuen, zeitgemäßeren Saalinfrastruktur, die das rege Vereinsleben beherbergen kann.  Im Frühjahr rollten schließlich die Bagger an, so dass derzeit der Bau des neuen Dorfsaals nahe des Fußballgeländes der SG Rapid rasant voranschreitet.  Am Samstag erweist der Königliche Musikverein Cäcilia, dessen Mitglieder vor nunmehr 64 Jahren den Grundstein für das „Vereinslokal“ legten, seiner „altehrwürdigen Infrastruktur“ mit einem tollen Live-Rock-Abend zum Abschied eine entsprechende Reverenz.

„Wir mussten uns einfach von unserem Vereinslokal, in dem wir so viele schönen Stunden mit Freunden und Kollegen verbracht haben, gebührend verabschieden.  Das Urgemütliche dieser Infrastruktur mit ihren unzähligen Macken wird uns sicherlich fehlen und in bester Erinnerung bleiben“, meinte MVO-Präsident Manfred Duprez.  

Abschied mit Träne im Knopfloch

Zum letzten großen Musikabend verpflichtete der MVO mit „The Sagouins“ eine viel versprechende Rock-Coverband aus der Region. Die aus der Region Vielsalm stammenden Musiker schlossen sich 2016 zu einer Band zusammen und schnell wurde deutlich, dass die Chemie innerhalb der Gruppe stimmte.  Zusammen mit der charmanten Frontfrau Julie Yansenne sorgen Thibaut Fraiture (Solo-Gitarre), Robin Lebens (Rhythmus-Gitarre), Guillaume Van Dooren (Bass) und Not Boussehaba (Drums) für eine fulminante Musikshow, die in der Region von Vielsalm und Gouvy bereits viele Fans besitzt.  

The Sagouins – Cover-Rock vom Feinsten

Das Quintett hat sich für das Rockkonzert in Oudler ein besonderes Line-Up zusammengestellt, das alle Geschmäcker und Altersklassen bedienen wird.  „Wir wollten das Vereinslokal, so wie wir es als Jugendliche vor über 30 Jahren mit Bands wie Krypton, Headlice, Airline, Footloose und Wallstreet als „Rock- und Jugendtempel“ kannten, wiederbeleben.  Für viele dürfte dies somit auch zu einer nostalgischen Zeitreise werden“, meinte der MVO-Präsident weiter.  

Pink Floyd bis Arctic MonkeysThe Sagouins überzeugten die Massen in den vergangenen Jahren vor allem durch ihre Live-Performance beim „Let There Be Rock“- oder Rock-Artitude-Festival und wussten die Massen durch den jugendlichen Touch bei der Interpretation der größten Klassiker der Rockgeschichte zu begeistern. So erwartet die Besucher der „Bye bye, Dorfsaal“-Party am Samstag ab 21 Uhr unter anderem Ohrwürmer der Kultformationen Pink Floyd, Gun’s and Roses, Muse und Arctic Monkeys.  „Wir werden den alten Saal ein letztes Mal so richtig rocktechnisch zum Beben bringen!“ Angereichert wird die Party durch ausgewählte Musik aus der Konserve des lokalen DJ „Tobster“, der ebenfalls eine Playlist zusammengestellt hat, bei der jeder Musikliebhaber gleich welchen Jahrgangs voll auf seine Kosten kommen wird.  Weitere Infos unter www.oudler.be und www.mvoudler.be.

„Last Post“ fürs Vereinslokal

Die „unendliche Geschichte“ um den Bau eines neuen Dorfsaals scheint nach über 30 Jahren beendet, wird doch derzeit unter der Ägide der Dorfsaal Oudler VoG. nahe des Fußballgeländes „Auf der Ley“ eine neue Saalinfrastruktur errichtet. Seit 1956 war das altehrwürdige „Vereinslokal“ Dreh- und Angelpunkt des kulturellen Lebens des Ulfdörfchens. Am vergangenen Samstagabend luden die Mitglieder des Kgl. MV Cäcilia, deren Gründerväter nach der „Stunde Null“ mit Weitsicht und vielen Entbehrungen dieses Vereinslokal mit eigenen finanziellen Mitteln erbauten, nach nunmehr 63 Jahren zum letzten Jahreskonzert in die nicht mehr zeitgemäße Infrastruktur ein.

Read More

Jahreskonzert MVO 2019

Das „letzte Jahreskonzert“ des Musikvereins im alten Dorfsaal! Danke, Cäcilia-Vereinslokal für 63 tolle Jahre!!

Historisches aus Oudler

Wer noch historische Aufnahmen hat wird gebeten sich bei Gerd Hennen, Tel.: 080/420101 oder Email info@oudlr.be zu melden…